ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Stäubchen lachen hören

Lieberose.. „Damen und Herren werden auf Wunsch angedichtet“ , diese Zeilen gehörten zur Reklamekarte von Joachim Ringelnatz für seinen Tabakladen.

„Vorzügliche Cigarren und Cigaretten“ soll es dort gegeben haben, „bisher noch kein Todesfall“ , wie Ringelnatz in Klammern anmerkte.
Seine humorvollen Vierzeiler, die Gedichte vom Meer und anderem, sind bekannt und haben heute noch viele Fans. Im Lieberoser Schützentreff bringt Theo Richtsteiger, Dresdner Schauspieler und Kabarettist, am Freitag einen Ringelnatz-Abend unter dem Titel „Wer hört ein Stäubchen lachen!“ aufs Programm. Hier können sich Damen und Herren ebenfalls gegen Bezahlung (10 Euro, Kartenbestellung unter der Rufnummer 033671/2016 oder 2206) „andichten“ lassen. „Jedermann wird gebeten, recht zahlreich zu erscheinen“ , warb Ringelnatz für seinen Laden, und das mag auch für den Abend gelten.
„Lache doch, Muschelkalk“ , waren Ringelnatz‘ letzte Worte an seine Frau, als er 1934, lungenkrank und in Not geraten, starb. „Lache doch“ sei auch ein Vermächtnis an uns, heißt es in der Ankündigung des Abends. „Der Humor von Joachim Ringelnatz soll uns der Knopf sein, der verhindert, dass uns der Kragen platzt.“ Wer weiß, am Ende hören die Gäste des Abends womöglich mehr als ein Stäubchen lachen. Die humorvollen Erzählungen vom Meer und mehr beginnen um 20 Uhr. (is)