ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:45 Uhr

Stadtbibliothek Lübben zeigt Luther-Serie

Lübben. Aus Anlass des Jubiläums "500 Jahre Reformation" wird am Donnerstag, 16. März, ab 19 Uhr in der Lübbener Stadtbibliothek der erste Teil des Films "Martin Luther" gezeigt. red/ho

Der fünfteilige Fernsehfilm wurde im Jahr 1983 zum 500. Geburtstag des Reformators für das Fernsehen der DDR produziert und auch gesendet. Als Darsteller sind unter anderem Ulrich Thein, Hans-Peter Minetti, Herwart Grosse und Renate Blume zu sehen.

Luther, Dozent an der Universität Wittenberg, beschäftigte sich mit den biblischen Quellen und kam zu der Erkenntnis, dass der Mensch nicht aufgrund seiner Werke, sondern vielmehr durch die Gnade Gottes gerecht werde. Dies Erkenntnis stand in der damaligen Zeit im Widerspruch zum Ablasshandel. Luther hörte von Tetzels Ablasspredigten und schrieb 95 Thesen gegen den Ablasshandel. Er ließ sie drucken und an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg schlagen. Tetzel fordert Luthers Verbrennung und nannte ihn einen Sohn des Teufels. Der Ablasspredigerformulierte Gegenthesen. Diese spannenden geschichtlichen Ereignisse sind in Teil 1 "Der Protest" zu sehen.

Informationen unter www.vhs-dahme-spreewald.de