Mit dabei war die künftige Geschäftsführerin Melanie Kossatz. Sie wird die Zügel zum 1. Juli aus den Händen von Lutz Habermann übernehmen (die LR berichtete). Die gebürtige Spreewälderin ist 36 Jahre alt und sammelte zuvor beispielsweise Erfahrungen in der ländlichen Entwicklung, insbesondere bei der Unterstützung von Kommunen und Unternehmen in der Ausrichtung ihrer touristischen Entwicklung.

Neu wird bald auch der Internetauftritt des Vereins sein. Dieser akquiriert Geld aus europäischen Fördertöpfen für Projekte in der Region und ist für Unternehmen, kreative Privatleute und Vereine ein wichtiger Ansprechpartner. Die sollen sich auf der Seite künftig noch besser zurecht finden. "Den Zuschlag für die Überarbeitung erhielt die Berliner Agentur New Now", informiert Andreas Traube vom Spreewaldverein. Schon im Mai soll die neue Seite freigeschaltet sein. Sie werde sich dann wesentlich frischer, interaktiver und kommunikativer präsentieren. Soziale Medien werden integriert, Themen und Inhalte übersichtlicher angeordnet, das Vereinsprofil ist schneller erkennbar, zählt Traube wichtige Veränderungen auf.

Der Vorstand des Spreewaldvereins wurde von den Mitgliedern einstimmig entlastet. Geschäftsführer Lutz Habermann bedankte sich für die konstruktive und engagierte Unterstützung, die 2015 zum Wohle des Vereins geleistet worden sei und die er auch persönlich als Geschäftsführer erfahren konnte.