ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:25 Uhr

Lübben
Viertklässler im „Goldrausch“

12,5 Kilogramm Gold im Wert von fast einer halben Million Euro durften Viertklässler der evangelischen Grundschule Lübben in den Räumen der Spreewaldbank in den Händen halten – ein echtes Erlebnis.
12,5 Kilogramm Gold im Wert von fast einer halben Million Euro durften Viertklässler der evangelischen Grundschule Lübben in den Räumen der Spreewaldbank in den Händen halten – ein echtes Erlebnis. FOTO: LR / Ingvil Schirling
Lübben. Lübbener Schülern begeistert vom Kontakt mit dem 12,5 Kilogramm schweren Barren. Von Ingvil Schirling

Jetzt bloß nicht fallen lassen! Sonst ist der große Zeh platt. Vorsichtig, ganz vorsichtig, übergibt Uwe Bergold einen 12 500 Gramm schweren Goldbarren in die Hände eines Viertklässlers. Lehrer, Begleiter und Mitarbeiter der Spreewaldbank halten den Atem an und merken doch: Das macht der Mann nicht zum ersten Mal. Fast grammweise lässt er so viel an Gewicht nach, wie der Junge aus der evangelischen Grundschule aufnehmen kann. Dessen Augen werden immer größer. Das glänzende Stück Edelmetall ist so viel schwerer als gedacht! Sicherheitshalber wird es schnell auf dem Oberschenkel abgesetzt. Bis zum Schluss bleiben Bergolds Hände mit dran – den Zehen der Grundschüler zuliebe.

Die setzen sich staunend mit der  Form des glänzenden Edelmetalls auseinander. Unten breiter, oben schmaler, soll sie das Halten des schweren Barrens erleichtern. Während Uwe Bergold ihn von Kind zu Kind reicht, immer mit der gleichen Vorsicht und Muskelkraft, steht kindgerechte Vermittlung von Wissen über das Edelmetall auf dem Stundenplan in den dafür vorgesehenen Repräsentationsräumen der Bank ganz nah bei den Tresoren. Wie viel Geld mag das Gold wohl Wert sein? Es wird geraten, was das Zeug hält – doch schon im dritten Versuch liegt ein Mädchen mit einer halben Million Euro recht nah an der Wahrheit. 480 000 Euro wandern da gerade von einem Paar Kinderhände zum nächsten.

Die Spreewaldbank mit Filialen in Lübbenau, Straupitz, Burg, Calau, Altdöbern, Neu Lübbenau, Vetschau und Bestensee will mit der Aktion auf das Thema Gold als Anlagemittel aufmerksam machen. Seit 2016 setzt sich die Bank intensiv damit auseinander und berät ihre Kunden entsprechend. Der spektakuläre Goldbarren war ebenso Anschauungsmaterial eines Info-Abends. Die Kinder der evangelischen Grundschule hatten den „ersten Zugriff“ – und werden Mitschülern, Eltern und Freunden wohl noch lange davon erzählen.