ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:32 Uhr

Sprachen lernen
Muttersprachler unterrichten an der Volkshochschule

Lübben/Luckau. Neue Sprachangebote gibt es zum Semesterstart.

„Unterricht mit Muttersprachlern ist ein Trend, der weiter zunimmt“, sagte Serge Lacombe, Leiter der  Volkshochschule Dahme-Spreewald (VHS), zum Semesterstart. So können auch kulturelle und gesellschaftliche Erfahrungen und Hintergründe der Heimatländer vermittelt werden.  Darauf hat sich die VHS eingestellt und Muttersprachler als Kursleiter gewonnen. Das aktuelle Programm für Lübben und Luckau ist darüber hinaus um Konversations- und Refresher-Kurse erweitert worden und es gibt noch frei Plätze, teilt die VHS mit.

„Die Konversationskurse richten sich an Teilnehmer, die bereits ein hohes Sprachniveau erreicht haben und es in Gesprächssituationen aktiv halten und erweitern wollen“, sagte Kai Berdermann, Fachbereichsleiter Kultur. Und die Refre­­sher-Kurse eignen sich für Interessierte, die ihre Fremdsprachenkenntnisse vor längerer Zeit erworben haben und diese wieder aktivieren wollen.

Bereits in der kommenden Woche beginnen Refresher-Kurse English, so am Dienstag, 20. Februar, von 16.15 bis 17.45 Uhr in der VHS Lübben und am Mittwoch, 21. Februar, von 17.30 Uhr bis 19 Uhr im Gymnasium Luckau.

Französisch für die Reise wird von einem muttersprachlichen Kursleiter aus Belgien unterrichtet. Der nächste Kurs startet an der VHS Lübben am Donnerstag, 22. Februar, von 17.30 bis 19 Uhr.

English Conversation gibt es ab Mittwoch, 28. Februar, von 18 bis 19.30 Uhr an der VHS Lübben mit einem Muttersprachler aus Großbritannien.

Wer Spanisch lernen möchte, findet ebenfalls Angebote bei der VHS Dahme-Spreewald. So kann in Lübben ab Montag, 9. April, von 10.30 bis 13 Uhr Spanisch für die Reise gelernt werden. Am Freitag, 13. April, wird von 18.30 bis 20 Uhr am Gymnasium Lübben unterrichtet. Beide Kursleiterinnen stammen aus Peru.

Die Kurse an der Volkshochschule sind unterschiedlich lang und umfassen von 22 bis zu 30 Unterrichtseinheiten.

Weitere Informationen, auch zu den Gebühren, und zur Anmeldung gibt es telefonisch unter 03546 201060 und 03375 262500 oder im Internet auf der Homepage: