ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:42 Uhr

Sportjugend strebt Netzwerk im LDS an

Königs Wusterhausen. Die Kreissportjugend Dahme-Spreewald engagiert sich für den Aufbau eines gut funktionierenden Netzwerkes mit engagierten Akteuren aus den Bereichen Wirtschaft, Sport und Politik zugunsten der Sportjugend im Landkreis. Daher lud sie kürzlich zu einem ersten Dialog in die Paul-Dinter-Halle in Königs Wusterhausen ein, berichtet Sportkoordinator Daniel Gensigk. red/dh

Zu den rund 50 Teilnehmern zählten unter anderem die Landtagsabgeordnete Tina Fischer, Landrat Stephan Loge (beide SPD), der Dezernent für Jugend, Bildung, Soziales, Gesundheit und Sport im LDS, Carsten Saß (CDU), sowie Vertreter von Sport- und Wirtschaftsverbänden.

Die Teilnehmer erlebten Gensigk zufolge sehr informative Vorträge der Referenten Prof. Dr. Stahl, Fachhochschule für Sport und Management Potsdam, Thoralf Höntze vom Projekt "Wel come United Babelsberg" und des Landtagsabgeordneten und wirtschaftspolitischen Sprechers der SPD, Helmut Barthel. Sie stellten in ihrer Gesamtheit die positiven Effekte eines solchen Netzwerkes zugunsten aller Beteiligten aus den Bereichen Wirtschaft, Sport und Politik heraus.