ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:06 Uhr

Handball
Spreewald-Reserve punktet im Schlaubetal

Handball Verbandsliga. HSG Schlaubetal-Odervorland - HC Spreewald II 24:24 (16:13) Nach ein paar Spielen, mit denen man die Zuschauer aus der Halle treibt, inklusive der Lehrstunde im November zu Hause gegen die Sieben aus dem Schlaubetal, hatte der Handballgott wohl ein Einsehen und schenkte den Fans des HC Spreewald mal wieder ein tolles Spiel.

Beim Tabellendritten konnten die Gäste auf einen vollen Kader zurückgreifen – 13 Spieler und ein Torwart war saisonbestwert. Doch nach fünf Minuten lag der Gastgeber 4:1 in Front und als nach 13 Minuten das 10:4 fiel, reagierten die Gäste mit einer Auszeit und Umstellungen. So gelang es, den Abstand ein wenig zu verkürzen. In der 53. Minute erzielte Schlaubetal das 24:21, so dass die Ausgangsposition wie zur Halbzeit wieder gegeben war. Der Gastgeber hatte Chancen, das Spiel zu entscheiden, aber er traf nicht mehr und dezimiert sich mit unnötigen Zeitstrafen selbst. Die letzten Sekunden waren dann nichts für schwache Nerven. Zwei Sekunden waren noch auf der Uhr, da sah Pascal Würfel seine Chance, trifft die Hände eines Abwehrspielers, der den Ball an dem in der falschen Ecke stehenden Torhüter vorbei ins Tor ablenkt. Schlusssirene. 24:24. Eine geschlossene Mannschaftsleistung war der Garant für den Teilerfolg, bei dem sich zehn Spieler als Torschützen auszeichnen konnten.