| 17:18 Uhr

Sportschiessen
Schützen mit dem Luftgewehr starten in die neue Saison

Die Sportschützen des Kreisschützenverbandes Dahme-Spreewald duellierten sich auf der Schießsportanlage in Groß Leine.
Die Sportschützen des Kreisschützenverbandes Dahme-Spreewald duellierten sich auf der Schießsportanlage in Groß Leine. FOTO: Bernd Reichenbach
Groß Leine.

Die Sportschützen des Kreisschützenverbandes Dahme-Spreewald haben sich am vergangenen Wochenende wieder einmal mit ihren Luftdruckwaffen auf der Schießsportanlage in Groß Leine getroffen.
Geschossen wurde an den beiden Tagen sowohl mit dem Luftgewehr als auch mit der Luftpistole in der Kreisliga und Kreisklasse.
Für die Luftpistolenschützen war es, nach dem Auftakt im Oktober diesen Jahres, bereits der zweite Wettkampftag in der Saison 2017/2018.
So verlor in Luftpistolenkreisliga der Schützenverein Hubertus Prieros II mit 1:2 gegen die Schützengilde Königs Wusterhausen/Wildau II. Bei den Mannschaften in der Kreisklasse musste das Luftpistolen-Team der Schützengilde zu Lübben zwei Niederlagen einstecken. Die Teupitzer Schützengilde siegte mit 991:961 Ringen über die Lübbener und gegen die Schützengilde Königs Wusterhausen/Wildau III verloren die Spreewälder mit 966:985. Des Weiteren musste sich die dritte Mannschaft der Schützen aus Prieros dem Schützenclub Wernsdorf II mit 967:994 geschlagen geben.
Dagegen begann für die Schießsportler mit dem Luftgewehr im November erst die neue Saison. Die erste Vertretung der Schützengarde Niewitz konnte in der Kreisliga einen 2:1-Erfolg über die Schützengilde Golßen feiern und die Schützengilde zu Lübben II errang ebenso ein 2:1 gegen die Teupitzer Schützengilde.
Darüber hinaus bezwang in der Kreisklasse die dritte Mannschaft der Lübbener Schützen die Schützengarde Niewitz II mit 1065:899 und auch die Schützengilde Königs Wusterhausen/Wildau mit 760:1053. Die Luftgewehrschützen aus Königs Wusterhausen und Wildau konnten auch ihren anderen Wettkampf gegen die Schützengilde zu Golßen II mit 771:885 nicht gewinnen. Neben dem Lübbener triumphierte auch das zweite Team der Teupitzer Schützengilde zweimal in der Luftgewehrklasse.