| 16:44 Uhr

Schiesssport
Saisonstart für Lübbener Schützen

Lübben. Das Luftgewehr-Team der Schützengilde zu Lübben 1425/1990 ist in die neue Landesliga-Saison 2017/2018 gestartet. Geschossen wird auf eine Distanz von zehn Metern. Jeweils fünf Einzelstarter eines Vereins kämpfen hierbei gegeneinander. Zu Saisonbeginn hatte die Schützengilde zu Lübben noch spielfrei und stieg am zweiten Spieltag mit einer 2:3-Niederlage gegen die Schützengilde zu Werder in den Wettbewerb ein. In Brück folgte nun der dritte und vierte Wettkampf. Mit viel Ehrgeiz und einer guten Vorbereitung reisten die Spreewälder in den Fläming und konnten in der ersten Begegnung des Tages einen 3:2-Sieg über die Schützengilde zu Bernau feiern. Dennoch mussten sie sich im darauf folgenden Duell dem Forster Schützenverein wieder einmal knapp mit 2:3 geschlagen geben. In der Landesliga der Lutpistolenschützen konnte am zweiten Wettkampftag der Schützenverein Hubertus Prieros die vorläufige Tabellenführung nicht verteidigen und verlor mit 0:5 gegen die Schützengilde Frankfurt/Oder.

Das Luftgewehr-Team der Schützengilde zu Lübben 1425/1990 ist in die neue Landesliga-Saison 2017/2018 gestartet. Geschossen wird auf eine Distanz von zehn Metern. Jeweils fünf Einzelstarter eines Vereins kämpfen hierbei gegeneinander.
Zu Saisonbeginn hatte die Schützengilde zu Lübben noch spielfrei und stieg am zweiten Spieltag mit einer 2:3-Niederlage gegen die Schützengilde zu Werder in den Wettbewerb ein. In Brück folgte nun der dritte und vierte Wettkampf.
Mit viel Ehrgeiz und einer guten Vorbereitung reisten die Spreewälder in den Fläming und konnten in der ersten Begegnung des Tages einen 3:2-Sieg über die Schützengilde zu Bernau feiern. Dennoch mussten sie sich im darauf folgenden Duell dem Forster Schützenverein wieder einmal knapp mit 2:3 geschlagen geben.
In der Landesliga der Lutpistolenschützen konnte am zweiten Wettkampftag der Schützenverein Hubertus Prieros die vorläufige Tabellenführung nicht verteidigen und verlor mit 0:5 gegen die Schützengilde Frankfurt/Oder.

Die Schützengilde Königs Wusterhausen/Wildau musste ebenso eine Niederlage einstecken, gegen den Schützenverein Briesen verlor sie mit 2:3.