ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:54 Uhr

Fussball
Lübbener Fehler führen zu später 0:2-Niederlage

Brandenburg-Liga. Preussen Eberswalde – Grün-Weiß Lübben 2:0 (0:0) Von Roland Scheumeister

Preussen Eberswalde – Grün-Weiß Lübben 2:0 (0:0). T: 1:0, 2:0 El Moghrabi (52.,81.); S: Hähnel (Frankfurt/O.); Z: 122
Lübben: Michaelis – Trehkopf, Guttke, Albrecht, Savaris Lopes, Friedrich, Würfel (72.Lindner), Lehmann, Köhler (58.Ziegler), Tola, Pereira de Brito.

 Mit einer recht dünnen Spielerdecke traten die Lübbener die Reise in den Barnim an. Unter anderem musste der diesmal verantwortliche Trainer Oliver Keutel auf Kapitän Michael Leschnik und Angreifer Romano Lindner verzichten. Dennoch fanden die Grünweißen gut ins Spiel und gestalteten die erste Halbzeit optisch überlegen. Bei insgesamt wenig Torraumszenen bot sich den Gästen nach einer halben Stunde die größte Möglichkeit. Martin Würfel wurde freigespielt, setzte sich auch im Eins-gegen-Eins-Duell mit dem Torwart durch, doch sein Ball wurde noch von einem Verteidiger von der Linie geholt.

Auch die zweite Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen. Preussen wurden nur bei Lübbener Fehlern gefährlich. So auch bei einem vonseiten der Spreewälder unglücklich geführten Zweikampf an der Strafraumgrenze, der einen Freistoß zur Folge hatte. Dieser wurde in den 16er gezirkelt, wo El-Moghrabi völlig ungedeckt einköpfen konnte.

Dadurch zur Lockerung der Abwehr gezwungen, bot Lübben den Eberswaldern Räume zum Kontern, welche jedoch ungenutzt blieben. So war die Partie weiter offen. Indes verpassten Würfel und der für ihn eingewechselte Lindner Chancen zum Ausgleich. Am Ende brachte doch noch ein Konter die Entscheidung zugunsten der Platzherren.