ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:29 Uhr

Fussball
Lübben am Ende unglücklich über verpasstes Remis

Fußball-Brandenburgliga. Grün-Weiß Lübben – TuS Sachsenhausen 0:1 (0:0) T: 0:1 Schulte (82.); Z: 50; S: Heinze (Ludwigsfelde); Lübben: Michaelis – Leupold, Trehkopf, Guttke, Herms – Leschnik, Müller (84.Janke), Savaris Lopes (87.Menzlow), Razmjoo (90+1.Peschk) – Lindner, Gülzow.

Die als spielstark bekannten Sachsenhausener überraschten die Gastgeber mit ihrer passiven Strategie des Abwartens. Somit wurde den Grünweißen die Spielgestaltung aufgedrängt. Die Mannschaft versuchte, das Beste daraus zu machen, wurde aber schon bei einem ersten Gästekonter gewarnt, indem der Ball gerade noch auf der Linie geklärt werden konnte. Doch in der Folgezeit ließen die Spreewaldkicker wenig zu, hatten aber, bei mehr Ballbesitz, nur wenige Chancen. Die größten, als der TuS-Keeper einen 16m-Schuss Romano Lindners entschärfte und Peer Gülzow, kurz darauf, haarscharf am Pfosten vorbei schoss. Ähnlich ausgeglichen ohne große Aktionen, verlief auch der zweite Durchgang. Die Entscheidung fiel kurz vor Ultimo, als sich alle Beteiligten schon auf ein, dem Spielverlauf gerecht werdendes, 0:0 eingerichtet hatten. Gülzow übersah im Vorwärtsgang den frei stehenden Lindner, verlor dann im Eins zu Eins-Duell den Ball, was den Randberlinern zum entscheidenden Konter verhalf. Der von Toni Guttke noch abgefälschte Flankenball landete vor den Füßen Schultes, der volley einschoss. Im Gegenzug verfehlte Markus Müller das Tor. Der Endspurt brachte nichts, so dass die Grünweißen ziemlich enttäuscht, angesichts des möglichen Punktgewinnes, vom Platz gingen.