ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:53 Uhr

Fußball
Joker Menzlow belohnt engagierten Lübbener Kampf

 Grün-Weiß Lübben ist mit dem nächsten Sieg auf Kurs und kann den Klassenerhalt fast schon greifen. Archivfoto: FuPa
Grün-Weiß Lübben ist mit dem nächsten Sieg auf Kurs und kann den Klassenerhalt fast schon greifen. Archivfoto: FuPa FOTO: Sven Bock
Brandenburg-Liga. GW Lübben hat in der Brandenburg-Liga einen wichtigen Heimsieg eingefahren. Mit Falkensee haben die Spreewälder einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf bezwungen. Von Roland Scheumeister

Grün-Weiß Lübben – SV Falkensee/Finkenkrug 1:0 (0:0). T: 1:0 Menzlow (76.); SR: Gorczak (Berlin); Z: 68.

Die Partie war vom Abstiegskampf geprägt und ließ wenig Raum für spielerische Höhepunkte. Die Gäste aus Falkensee wollten ihre Mini-Chance auf den Klassenerhalt nutzen und versuchten, sich die Gastgeber zurechtzulegen. Torwart Margraff hielt die Lübbener, die zudem bei einem Lattenschuss Glück hatten, mit starken Paraden im Spiel. In dessen weiteren Verlauf steigerten sich die Grün-Weißen und kamen unter anderem mit zwei Pfostenschüssen und einem Lattenknaller zu einem klaren Chancenplus. Den Unterschied zählbar machte schließlich Joker Menzlow, der nach toller Vorbereitung des drei Gegenspieler aussteigen lassenden Neubauer, überlegt einnetzte.

Trainer Markus Wolf war von der Leistung seiner Truppe angetan: „Mit dieser kämpferischen Einstellung werden wir die restlichen zum Klassenerhalt nötigen Punkte einfahren. Ein starker Auftritt der Mannschaft, aus der neben dem Torwart auch Neubauer und Peschk, der Spielmacher Müller super vertrat, herausragten.“ Die Spreewälder haben nun acht Punkte Vorsprung auf eben jenes Falkensee, das den ersten Abstiegsplatz belegt.