ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:21 Uhr

Handball
Gurkentruppe landet ungefährdeten Sieg

Handball-Brandenburgliga. Der HC Spreewald gewinnt in der Handball-Brandenburgliga gegen den SC Trebbin mit 25:19 (13:11).

Die heiße Phase der Saison startete am vergangenen Wochenende mit dem Heimspiel des HC Spreewald gegen den Verbandsliga-Aufsteiger aus Trebbin. In der Luckauer Halle „An der Schanze“ agierte die Gurkentruppe über weite Strecken strukturierter als zuletzt, ließ jedoch zuweilen die nötige Effizienz im Tor­abschluss vermissen.

Die Gäste zeigten eine engagierte Anfangsphase (4:6, 10.) und nutzten die sich bietenden Chancen vor allem über die erste und zweite Welle. Im weiteren Verlauf stand die HC-Defensive zunehmend sicherer, so dass der SC auf das Mittel des siebten Feldspielers zurückgriff. Die numerische Überzahl nutzten die Trebbiner, um nach dem 6:6 (13.) erneut auf zwei Tore (6:8, 15.) davonzuziehen. Der HC besaß allerdings die breiter besetzte Bank.

Die Hereinnahme von Christian Krause (3 Tore) brachte neuen Schwung im Angriff, so dass die Spreewälder beim 10:8 (19.) ihrer Favoritenrolle langsam gerecht wurden. Zwar glich der SC beim 11:11 (25.) letztmalig aus, konnte in den nächsten zehn Spielminuten allerdings kein Tor erzielen.

Die Gastgeber setzten sich nach dem 13:11-Halbzeitstand vorerst nicht weiter ab. Dies war vor allem der mangelnden Chancenverwertung bzw. einem gut aufgelegten SC-Rückhalt zu verdanken. Tim Glowinkowski (3) zeigte sich allerdings von der Außenposition nervenstark, so dass er die Blau-Gelben mit 19:13 (42.) in Front brachte. Nach der nötigen Auszeit verkürzten die Gäste zwar noch einmal auf drei Tore (20:17, 49.), brachten den amtierenden Meister allerdings in der Schlussphase nicht mehr in Bredouille. Infolgedessen gestaltete der HC das Endergebnis standesgemäß (25:19).

Damit feierte der HC Spreewald einen hart erarbeiteten Pflichtsieg gegen einen spielerisch und kämpferisch in der Brandenburgliga angekommenen Gegner, bei dem die Spreewälder in nur drei Wochen wieder antreten werden. Mit Teltow/Ruhlsdorf hat die Gurkentruppe allerdings bereits am kommenden Wochenende eine noch wichtigere Auswärtshürde im Kampf um die Podestplatzierungen zu nehmen. Anpfiff am Samstag, den 23. Februar, ist um 18 Uhr.

HC Spreewald: Florian Kleindienst und Daniel Wegner (beide im Tor), Danilo Wendt (1), Tobias Lubig, Tim Glowinkowski (6), Jörn Grötschel, Erik Handke (2), Chris Guhrenz (1), Christian Krause (5), Jens Kranick (3/2), Pascal Freund (3) und Nils Werner (4).