| 02:42 Uhr

Spielplatz und Feuerwehrauto für Lübben gefördert

Lübben. Der künftige Spielplatz "Storchennest" in Lübben-Nord hat grünes Licht bekommen – zumindest, was die Fördermittelzusage betrifft. Darüber hat Bauamtsleiter Frank Neumann als stellvertretender Bürgermeister die Stadtverordneten informiert. Ingvil Schirling

Es gebe ein entsprechendes Programm für Bau, Sanierung und Instandhaltung von Spielplätzen für Kommunen mit weniger als 15 000 Einwohnern, wozu die Stadt Lübben derzeit zählt, sagte Neumann. Allerdings werden höchstens jeweils 5000 Euro ausgereicht. Das Geld stammt aus Lottomitteln des Landes und soll zur Verbesserung der Spielplatzssituation in brandenburgischen Gemeinden eingesetzt werden. Lübben hatte sich dafür beworben und die 5000 Euro auch bewilligt bekommen.

Bis zum Februar 2018 muss die Maßnahme demnach abgeschlossen sein. Geplant ist eine Kletterkombination mit Anbauteilen, die von Kindern aus zwei Möglichkeiten ausgewählt worden sei. Die Gesamtkosten betragen Neumann zufolge 12 760 Euro.

Gefördert bekommt Lübben darüber hinaus ein Löschfahrzeug LF 10 im Rahmen der Funktion als Stützpunktfeuerwehr für die Neuendorfer Floriansjünger, informierte Neumann weiter. Die Hälfte der Gesamtkosten von 195 000 Euro werden demnach gefördert. Der Betrag soll in den Haushalt für das Jahr 2018 eingeplant werden. Derzeit verfügt die Wehr über ein LF 16 aus dem Jahr 1995, das dann verkauft werden soll.