ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:42 Uhr

WALDSCHULE
„Specht“ darf wohl doch weiterklopfen

Waldschule "Zum Specht"
Waldschule "Zum Specht" FOTO: LR / Steven Wiesner
Lübben. Gute Neuigkeiten für die Waldpädagogik: Nachdem sich Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) kürzlich in einem TV-Interview öffentlich zum Erhalt der Waldschulen bekannt hat, bleibt die angekündigte Reduzierung von 14 auf drei Einrichtungen höchstwahrscheinlich aus.

Damit dürfte auch die Waldschule „Zum Specht“ in Börnichen erhalten bleiben. Die endgültige Entscheidung darüber fällt zwar erst am 5. September im Umweltausschuss des Landesparlaments. Doch alles deutet nun darauf hin, dass der „Specht“ noch ein bisschen weiterklopfen darf.

⇥Foto: Wiesner