| 20:02 Uhr

Vogelhochzeit
„Spatzenkinder“ feiern Vogelhochzeit

Kinder der AWO-Kita in Lübben haben am Mittwoch die Vogelhochzeit in der Tagespflege des ASB in der Kreisstadt aufgeführt.
Kinder der AWO-Kita in Lübben haben am Mittwoch die Vogelhochzeit in der Tagespflege des ASB in der Kreisstadt aufgeführt. FOTO: Andreas Staindl
Lübben. Fünf- bis siebenjährige Mädchen und Jungen der Kita „Sonnenkinder“ führen sorbischen Jahresbrauch im ASB Lübben auf. Von Andreas Staindl

Am Mittwoch haben die „Spatzenkinder“ der Kita „Sonnenkinder“ der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Lübben Vogelhochzeit gefeiert. Bereits die Generalprobe war gelungen. Sie fand in der Tagespflege „Sommergarten“ des Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) in der Kreisstadt statt. Es war einer der ersten Höhepunkte im neuen Jahr, wie die Leiterin Martina Wutschke sagt. Kinder der AWO-Kita haben schon mehrmals die Vogelhochzeit in der Einrichtung in der Gubener Straße aufgeführt. „Traditionspflege ist fester Bestandteil unserer Kita“, erzählt die Erzieherin Angelika Hugler. „Die Vogelhochzeit gehört dazu.“

Fünf- bis siebenjährige Mädchen und Jungen haben sie diesmal aufgeführt. Etwa zwei Wochen hatten sie dafür geübt. Alte und neue Lieder wurden kombiniert. Die Gäste in der Tagespflege ließen sich vom Gesang und Tanz der Knirpse anstecken. Eine Vogelhochzeit ist nicht nur schön anzusehen, sie weckt auch Erinnerung an die eigene Kindheit. Zahlreiche Gäste der Tagespflege kennen diesen sorbischen Jahresbrauch von früher, wie Martina Wutschke sagt. „Für sie sind solche Aufführungen besonders schön. Man spürt förmlich, wie sehr sie sich freuen.“ Der Nachwuchs schlüpft in die Rollen von Braut und Bräutigam sowie der Hochzeitsgesellschaft. Er verkleidet sich als Vögel.

Die Kostüme stammen aus dem Fundus der AWO-Kita in Lübben, einige wurden aber auch von Eltern bereitgestellt, wie Angelika Hugler sagt. Nach der erfolgreichen Generalprobe führen die „Spatzenkinder“ die Vogelhochzeit in ihrer Einrichtung auf. Dann schauen die jüngeren Mädchen und Jungen der Kita zu. „Das weckt bei ihnen die Vorfreude darauf, im nächsten Jahr selbst mitzuspielen“, sagt die Erzieherin.

Auch in der Tagespflege „Sommergarten“ wird es nicht langweilig. Jeden Monat gibt es thematische Höhepunkte. Besuche der Waldschule in Lübben-Börnichen, der Kontakt mit Therapiehunden, ein Theaterbesuch in Lübbenau, Ausflüge und Spaziergänge in Lübben und die nähere Region gehören dazu. Die Einrichtung des ASB in der Gubener Straße ist gefragt. Von den zwölf zur Verfügung stehenden Plätzen sind acht mit Gästen belegt, die täglich in die Einrichtung kommen, wie Martina Wutschke erzählt. „Es gibt eine Warteliste. Wer Interesse an unserer Tagespflege hat, kann sich jedoch gern bei uns melden“, sagt Wutschke.