| 16:19 Uhr

Am Sonntag, 14. Januar:
Sonntagsvorlesung zum Thema Pflege

Königs Wusterhausen. Zum Jahresbeginn hat das Klinikum Dahme-Spreewald eine besondere Referentin für eine Medizinische Sonntagsvorlesung an der TH Wildau gewinnen können. Sie wird über ein Thema sprechen, das viele Menschen bewegt. Am Sonntag, 14. Januar, fragt Dr. med. Katharina Graffmann-Weschke, Leiterin der AOK Pflege Akademie „Wie kann Pflege zu Hause durch Angehörige gelingen?“ und stellt das AOK-Projekt „Pflege in Familien fördern“ (PfiFf) vor. „Das Projekt ist aus dem Wissen entstanden, dass viele Pflegebedürftige zu Hause von Angehörigen oder nahestehenden Menschen gepflegt wrden. Mit PfiFf werden die Pflegenden unterstützt“, erklärt Dr. Graffmann-Weschke.

Die Medizinische Sonntagsvorlesung finden in Zusammenarbeit mit der TH Wildau statt, im großen Hörsaal der TH, Halle 14. Das vollständige Programm gibt es im Internet unter: www.klinikum-ds.de/ueber-uns/Veranstaltungen.