ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:50 Uhr

Wochenend-Tipp
Kirchenkonzert und Sommerfest in Neu Zauche

Neu Zauche. Ein Sommerkonzert für Gesang und Orgel (Klavier) findet am Sonntag, 16. Juni, um 16.30 Uhr in Neu Zauche statt. Es musizieren: Kerstin Domrös, Mezzosopran, und Peter Ewald, Tenor, Orgel, Klavier.

Kerstin Domrös und Peter Ewald haben Kirchenmusik und Gesang studiert , sind seit 15 Jahren mit verschiedenen Programmen unterwegs und als Konzert – und Oratoriensängerin bzw. -sänger tätig.

„Himmel, Erde, Luft und Meer . . . zeugen von des Schöpfers Ehr’!“ dichtete 1680 Joachim Neander. Dieses Lied soll laut Pfarramt auch das Motto des Konzertes sein. Einige Jahrzehnte früher komponierte Heinrich Schütz seine geistlichen Konzerte auf Psalmtexte, von denen eines zu Beginn erklingen wird. Auch von Georg Philipp Telemann und Antonin Dvorak erklingen Psalmvertonungen. Musik von Carl Jenkins, einem zeitgenössischen Komponisten aus Wales, beschließt den ersten Teil des Programms.
Der zweite, eher weltlich geprägte Teil, wird von Werken aus Klassik und Romantik bestimmt. Franz Schubert beispielsweise hat mehr als 600 geschaffen. Dass es auch großartige Komponistinnen auf diesem Gebiet gab, ist leider erst in unserer Zeit bekannt geworden. Einige Lieder von Fanny Hensel, der Schwester Felix Mendelssohn-Bartholdys, sollen davon zeugen, teilt Pfarrer Thomas Jaeger mit.

Das Konzert findet im Rahmen des Sommerfestes, das um 14 Uhr mit einer Andacht und einer anschließenden Kaffeerunde beginnt, statt. Um 15 Uhr gibt es eine Theateraufführung unter dem Titel: Wo sind die Drachen geblieben.