| 02:46 Uhr

Singen verbindet und schafft Freude

Der Chor des Sorbischen Nationalensembles Bautzen musiziert am 3. März gemeinsam mit dem Chor des Paul-Gerhardt-Gymnasiums Lübben.
Der Chor des Sorbischen Nationalensembles Bautzen musiziert am 3. März gemeinsam mit dem Chor des Paul-Gerhardt-Gymnasiums Lübben. FOTO: Informationszentrum Niederlausitz
Lübben. Singen verbindet Generationen und schafft Freude und Gemeinschaft. Dies möchten die Chöre des Sorbischen National-Ensembles Bautzen und des Niedersorbischen Gymnasiums Lübben am Freitag, 3. März, in der Aula des Paul-Gerhardt-Gymnasiums um 19 Uhr bei einem gemeinsamen Konzert unter Beweis stellen. pm/asi

Es erklingen sowohl sorbische und deutsche als auch internationale Titel. Ergänzt wird das Programm durch Instrumentalbeiträge von Schülern des Niedersorbischen Gymnasiums auf Klavier, Akkordeon, sorbischer Fidel und Violoncello.

Für die Schüler ist die Zusammenarbeit mit einem professionellen Chor etwas ganz Besonderes. Nach einem Probenlager im vergangenen Oktober in den Räumen des Sorbischen National-Ensembles in Bautzen konnte das erste gemeinsame Konzert am 5. November erfolgreich auf der Bühne präsentiert werden. Die große Herausforderung dabei war das Einstudieren von drei gemeinsam zu präsentierenden Titeln in relativ kurzer Zeit. Diese Hürde konnten die beiden Leiter der Chöre, Andreas Pabst (Chordirektor SNE) und Waltraud Stolte (Chorleiterin NSG), erfolgreich meistern.

Die Karten kosten im Vorverkauf zehn, ermäßigt sieben Euro. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Kartenvorverkauf: in der Sorbischen Kulturinformation Lodka (Tel. 0355 48576468), im Wendischen Haus in Cottbus sowie in der Spreewald-Information Lübben (Tel. 03546 3090)

www.ansambl.de