| 02:41 Uhr

Schülerverkehr: Fahrkosten werden auf Antrag erstattet

Lübben. Die Schülerfahrausweise werden grundsätzlich bis zum Beginn des neuen Schuljahres an die Schulen versandt. Wenn ein frankierter Rückumschlag beigelegt wurde, wird der Schülerfahrausweis direkt an den Antragsteller versandt. red/bt

Darauf weist der Landkreis Dahme-Spreewald in einer Presseinformation hin. Sollte der Schülerfahrausweis am ersten Schultag nicht in der Schule vorliegen, können bis zu dessen Erhalt die Fahrkarten für die Fahrten zwischen dem Wohnort und der Schule gekauft und zur Kostenerstattung beim Amt für Bildung, Sport und Kultur eingereicht werden, erklärt Kreissprecherin Heidrun Schaaf.

Hierzu ist der ‚Antrag auf Fahrkostenerstattung' auszufüllen", erklärt Heidrun Schaaf. Der Erstattungsantrag ist abrufbar im Internet unter der Adresse: www.dahme-spreewalde.de .

Für Rückfragen stehen die Mitarbeiter des Amtes für Bildung, Sport und Kultur des Landkreises Dahme-Spreewald zur Verfügung, so die Sprecherin weiter.