ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Schönwalder Wasser muss nicht mehr abgekocht werden

Schönwalde.. Das Abkochgebot für Trinkwasser aus dem Schönwalder Wasserwerk gilt ab heute nicht mehr. Der Landkreis hat es aufgehoben, informiert er. Ausgesprochen worden war es am 19. September, weil das Wasser mit coliformen Bakterien verkeimt war.

Nach der Rohrnetzspülung würden jetzt zahlreiche Befunde vorliegen, „die eine einwandfreie bakteriologische Trinkwasserqualität im Verteilungsnetz bescheinigen“ , teilt der Kreis mit.
Die Ursache der Keimbelastung sei noch nicht ermittelt, heißt es weiter. Deshalb werde die Trinkwasserqualität vorerst wöchentlich an drei wechselnden Netzprobenstellen und im Wasserwerk überwacht. Würden diese Proben erneut die Grenzwerte überschreiten und seien daher gesundheitliche Beeinträchtigungen bei den Verbrauchern zu befürchten, müsse das Abkochgebot erneut ausgesprochen werden, teilt der Landkreis mit. (red/dh)