ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:31 Uhr

Schnee und Regen durch „Brigitte“

Region. Das nordeuropäische Tief „Brigitte“ hat das Hoch „Isidor“ aus Deutschland verdrängt. Am heutigen Freitag ziehen aus Nordwesten dichte Wolkenstaffeln heran, die bereits ab den frühen Morgenstunden Regen im Gepäck haben. noe/ass

Anfangs können Schneeflocken dabei sein. Obwohl sich die Sonne lediglich vereinzelt zeigt, werden immerhin Temperaturen von plus 3 bis plus 5 Grad gemessen. In der Nacht zum Samstag liegen die Tiefstwerte bei plus 1 bis minus 1 Grad. Die Fronten des Tiefs "Brigitte" sorgen für dichte Bewölkung. Wettertrend: Am Wochenende bleibt es wolkig und nass. Die Temperaturen liegen nachts um 0 Grad und am Tage zwischen plus 3 und plus 6 Grad. Biowetter: In der feuchten Luft nehmen rheumatische Schmerzen und Atemwegsbeschwerden zu. Gleichzeitig fühlen sich durch den niedrigen Luftdruck viele Menschen abgeschlagen. Wetterspruch: Wenn Gregorius (12. März.) sich stellt, muss der Bauer auf das Feld. noe/ass