| 02:44 Uhr

Schlossrestaurant Lübben: Der Ruf geht ins Leere

Der Wind hat einige Stühle auf der Terrasse des Schlossrestaurants umgeworfen.
Der Wind hat einige Stühle auf der Terrasse des Schlossrestaurants umgeworfen. FOTO: I. Hoberg
Lübben. Gäste, die in diesen Tagen ins Schlossrestaurant Lübben einkehren wollen, stehen vor verschlossenen Türen. Der Wind hat auf der Terrasse Stühle umgeworfen, alles sieht verwaist aus. I. Hoberg

An der Baustelle vor dem Wappensaal ist ein großes Werbeschild für das Restaurant zu sehen, an der Eingangstür von der Terrasse aus hängt ein Schild mit den Öffnungszeiten. Doch weder dort noch an anderer Stelle gibt es einen Hinweis auf den Grund und die Dauer der Schließung. Selbst auf der Internetseite gibt es kein Wort der Erklärung.

Auch für die Konzerte und Kleinkunstveranstaltungen der TKS im Wappensaal, zu denen ein Drei-Gänge-Menü angeboten wird, musste kurzfristig eine andere Lösung gefunden werden. Das Spreewaldrestaurant Bubak, gegenüber vom Schloss, ist in die Bresche gesprungen. "Die Gäste des Neujahrskonzerts waren zufrieden. Für die Veranstaltungen am 11. Februar und 11. März wird ebenfalls dort ein Menü angeboten", sagt Peggy Nitsche von der TKS.

Geschäftsführer Johnny Störmer war für eine Auskunft nicht erreichbar. Anfang des vergangenen Jahres hatte er die Führung des Restaurants übernommen, das mit einem hohen Qualitätsanspruch an den Start gegangen ist und beispielsweise bei der Fernseh-Kochshow "Mein Lokal dein Lokal" siegte.