Doch manchmal genügt ein Blick ins eigene, ganz reale Leben.
Beispiel gefällig? Nehmen wir einfach mal die jahreszeitgemäße Kleidung, hier speziell das Thema Schal. Zunächst die Frau: Eine Bekannte von mir klagte dieser Tage, dass sie noch nach einem passenden Schal für den sich ankündigenden Winter suche. Natürlich darf es kein x-beliebiger Schal sein, sondern er muss farblich zur Jacke passen. Es muss zwingend ein schwarzer werden.
Nun der Mann: Ich habe zu Hause vier Schals: von Energie Cottbus, Erzgebirge Aue, Manchester United und vom Confederations Cup im Sommer dieses Jahres. Gut, so ein lila-weißer Aue-Schal passt optisch wohl nur in Ausnahmefällen. Aber, und das ist männliche Logik, meine Damen, schön warm hält er trotzdem.