| 02:50 Uhr

Russischer Botschafter und Innenminister weihen Ehrenmal ein

Lübben. Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten wird am Montag, 4. Mai, das Sowjetische Ehrenmal am Hain eingeweiht. jag

Das teilt Pressesprecherin Hannelore Tarnow mit. Die Stadt erwartet hohen Besuch an diesem Tag: Der russische Botschafter Wladimir Michailowitsch Grinin sowie Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) werden an der Veranstaltung teilnehmen. Die Einweihung ab 14 Uhr wird verbunden mit einer Feierstunde anlässlich des 70. Jahrestages der Kapitulation und des Endes des Zweiten Weltkrieges.

Laut Verwaltung hat die Sanierung 92 000 Euro gekostet. Die russische Botschaft übernahm 43 000 Euro. Die restlichen 49 000 Euro teilten sich Stadt (45 Prozent) und Land (55).