Es habe auch keine Unterstützung durch Trinkwassertanks gegeben, so der Leser.

Wie Uwe Blaseg, Sachgebietsleiter Wasser bei den Stadt- und Überlandwerken Lübben auf RUNDSCHAU-Nachfrage erklärte, sei es am Wochenende nicht gelungen, Technik zum Aufstemmen der Betonstraße zu ordern. "Deshalb haben sich die Reparaturarbeiten bis Montag verzögert." Bis Sonnabend gegen 19 Uhr konnte die Wasserversorgung aufrecht erhalten werden, dann habe die Situation das nicht länger zugelassen. Mitarbeiter seien von Haus zu Haus gegangen und hätten die Bürger informiert. Für Anlieger, die nicht erreichbar waren und sich später beim Versorger meldeten, sei am Sonntag das kühle Nass noch einmal für eineinhalb Stunden geflossen. Bis Montag zum frühen Nachmittag waren die meisten Haushalte wieder am Netz. Die letzten drei sollten bis gestern 16 Uhr ebenfalls wieder Wasser haben, so Uwe Blaseg.