ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:36 Uhr

Wildunfall
Reh nach Unfallbei Lübben erschossen

Lübben. Mit Schüssen aus der Dienstwaffe des unfallaufnehmenden Beamten musste am Donnerstagmorgen ein Reh von seinen Qualen erlöst werden. Das Tier war kurz zuvor in ein auf der Bundesstraße bei Lübben vorbeifahrendes Wohnmobil gerannt und erlitt schwere Verletzungen.

Personen wurden beim Zusammenstoß nicht verletzt, das Wohnmobil indes wurde beschädigt. Die Polizei gibt die Schadenshöhe mit rund 1500 Euro an.