ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Radsportfest am Sonntag in Lübben

"Rund um Lübben" verspricht auch in diesem Jahr packenden Radsport.
"Rund um Lübben" verspricht auch in diesem Jahr packenden Radsport. FOTO: Andreas Staindl/asd1
Lübben. Das fünfte Radsportfest findet am Sonntag in Lübben statt. Bei "Rund um Lübben" werden die Landesmeister im Einer-Straßenfahren ermittelt. Andreas Staindl/asd1 asd1

Rund 500 Sportlerinnen und Sportler werden erwartet. Der RSV Einheit Lübben organisiert die Veranstaltung.

Lübben erlebt am Sonntag packenden Radsport. Die Radsportverbände Brandenburg und Berlin ermitteln ihre Landesmeister im Einer-Straßenfahren. Auch der Gastgeber schickt Sportlerinnen und Sportler ins Rennen.

Der Vereinsvorsitzende und Trainer Dirk Hönig räumt Selma Lantzsch (U15) und Thomas Kensy (Ü50) die größten Chancen ein. Selma stand in diesem Jahr schon auf dem Podest. Thomas Kensy geht als Gesamtführender des Lausitzcups in das Einer-Straßenfahren auf seiner Heimstrecke. Er gewann das erste Rennen der Serie am 1.Mai dieses Jahres in Kamenz.

Den anderen Startern des RSV Einheit Lübben rechnet Dirk Hönig Außenseiterchancen ein: "Unsere jungen Talente sollen Rennluft schnuppern und Erfahrung sammeln. Eine vordere Platzierung wäre eine Überraschung."

Im vergangenen Jahr gewannen die Gastgeber zwei Medaillen während der Landesmeisterschaft. "Rund um Lübben" wird auf dem Rundkurs Lübben-Lubolz-Hartmannsdorf-Lübben gefahren. Start und Ziel befinden sich in der Lubolzer Straße in Höhe der Gaststätte "Waldfrieden" der Kreisstadt.

Das erste Rennen startet um neun Uhr, das letzte gegen 14 Uhr. Zahlreiche Helfer sichern die Veranstaltung ab. Wie Dirk Hönig sagt, werden dringend noch Helfer gesucht. Sie werden ihm zufolge bei der Anmeldung, der Streckenabsicherung sowie im Start-und Zielbereich benötigt.

Zum Thema:
Interessenten können sich unter der Rufnummer 017630764706 oder am Wettkampftag bis acht Uhr an der Gaststätte "Waldfrieden" in Lübben anmelden. asd1