ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:45 Uhr

Neue Kalkulation der Kita-Beiträge
„Positive Nachricht“ für die Eltern und den Kita-Standort

Die Beiträge für Kinderbetreuungseinrichtungen in Märkische Heide werden etwas reduziert.
Die Beiträge für Kinderbetreuungseinrichtungen in Märkische Heide werden etwas reduziert. FOTO: dpa / Julian Stratenschulte
Märkische Heide. Märkische Heide beschließt eine neue Satzung und reduziert damit auch seine Elternbeiträge.

In der Gemeinde Märkische Heide werden sich die Elternbeiträge für Kindertagesstätten künftig etwas reduzieren. Das hat Ordnungsamts- und Bürgerservice-Leiterin Katharina Magoltz am Montag bei der Gemeindevertretersitzung angekündigt. Da der höchste Elternbeitrag maximal so hoch sein darf wie die tatsächlich anfallenden Platzkosten, hat die Gemeindeverwaltung die Satzung überarbeitet und die Beiträge neu kalkuliert. „Die meisten Eltern werden demnach weniger Beiträge zahlen als zuvor“, sagte Magoltz.

Künftig sollen die Beiträge nicht mehr nach dem Verdienst der Eltern ermittelt werden, wie es bislang üblich war. Je mehr die Eltern verdienten, desto höher war der zu zahlende Prozentsatz. Das soll nun nicht mehr so sein. Ferner werden auch Kindergeld oder Bafög-Leistungen nicht mehr dem Einkommen angerechnet. „Und die Beiträge werden auch nicht mehr auf Basis vom Nettoeinkommen, sondern vom bereinigten Brutto berechnet“, erklärte Magoltz. Die neue Satzung ist von den Kita- und Hortausschüssen bestätigt worden. Magoltz: „Das ist eine positive Nachricht für die Eltern, und ich glaube, dass wir damit auch etwas Gutes tun für den Kita-Standort.“

Die neue Kalkulation betrifft aber lediglich die drei kommunalen Betreuungseinrichtungen in der Gemeinde Märkische Heide. Die freien Träger können und müssen ihre Satzung selbst gestalten.