ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:30 Uhr

Polizeibericht

Belohnung ausgesetzt. An der Straße zwischen Alt Schadow und Pretschen haben Unbekannte am Wochenende zwei Warnschilder gestohlen. red/mis

Diese sollten Autofahrer vor einer im angrenzenden Wald laufenden Treibjagd zu besonderer Vorsicht aufrufen, wie die Polizei mitteilt. Trotz der fehlenden Schilder kam es zu keinem Vorfall zwischen Jägern und Autofahrern. Informationen, die zur Erfassung der Täter führen, werden mit 500 Euro belohnt. Ansprechpartner ist die Polizeiwache in Lübben unter der Rufnummer 03546 770. Betrunkener greift Menschen an. Ein stark alkoholisierter Mann ist am Sonntagabend handgreiflich geworden. Er lief laut Polizei wankend auf der Berliner Chaussee. Eine junge Frau, die versuchte, den 35-Jährigen von der Fahrbahn herunterzuholen, schubste er. Auch die zwischenzeitlich eingetroffenen Polizisten griff der Betrunkene an. Einen der Beamten schlug er. Ihm wurden daraufhin Handschellen angelegt. Er kam vorläufig in Gewahrsam. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast zwei Promille. Der Staatsanwalt ordnete die Entnahme einer Blutprobe an. Wildunfall bei Lieberose. Der Fahrer eines Pkw hat am Montag gegen 7.15 Uhr auf der Bundesstraße 168 zwischen Lieberose und Friedland den Zusammenstoß mit einem auf die Fahrbahn laufenden Reh nicht verhindern können. Das Tier verendete, der Mann wurde nicht verletzt, teilt die Polizei des Schutzbereichs Dahme-Spreewald mit. Am Wagen entstand ein Schaden von rund 500 Euro. red/mis