| 02:50 Uhr

Polizeibericht

Hartgeld gestohlen. Geringe Beute, aber viel Schaden haben Diebe in den vergangenen Nächten in Lübben gemacht. red/is

An einer Tankstelle an der Frankfurter Straße versuchten sie, die Münzboxen des Hochdruckreinigers und des Staubsaugers aufzubrechen. Ihr Ziel waren weiter die Geldkassetten an den Duschkabinen des Campingplatzes Am Burglehn. Dort beläuft sich der Schaden auf mehr als 500 Euro. An der Tankstelle sicherte die Kripo Spuren.

Geländewagen gerammt. Ein bislang unbekannter Autofahrer hat am Dienstag auf der Straße Hinter der Mauer in Lübben einen parkenden Geländewagen gerammt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 1000 Euro.

Hakenkreuze gesprüht. An einer Bushaltestelle zwischen Börnichen und Dürrenhofe haben Unbekannte rote Hakenkreuze auf die Fahrpläne gesprüht, berichtet die Polizei. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Wildunfall bei Krugau. Zwischen Forsthaus Marienberg und Krugau ist am Mittwochmorgen ein Reh in ein Auto gelaufen. Das Tier überlebte den Wildunfall nicht. Menschen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden wird auf 2000 Euro geschätzt.