Eine 38-Jährige BMW-Fahrerin aus dem Dahme-Spreewald-Kreis war gegen 7.30 Uhr auf dem winterglatten Beschleunigungsstreifen ins Schleudern gekommen und gegen eine Schutzplanke geprallt. Die Frau wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Sachschaden: rund 3500 Euro. Fast gleichzeitig war ein Skoda beim Abbiegen von der Autobahn an der gleichen Ausfahrt auf glatter Fahrbahn von der Straße abgekommen und mit dem Fahrzeugheck gegen die Schutzplanke geprallt. Der Fahrer blieb unverletzt, eine erste Schadensbilanz lag hier laut Polizei bei 3000 Euro. Gegen 8.45 Uhr wurde die teilweise Sperrung des Autobahnabschnittes wieder aufgehoben. red/ho