| 02:42 Uhr

Polizei warnt vor betrügerischen Anrufen

Lübben. Eine Frau aus Lübben ist in dieser Woche vermutlich von einer Betrügerin angerufen worden. "Die scheinbar junge Frau hatte versucht, die Seniorin über ihre Vermögensverhältnisse auszufragen. red/bt

Die Angerufene ließ sich jedoch nicht verleiten, Informationen über Geld oder Wertgestände in ihrem Haushalt preiszugeben und beendete das Gespräch", sagt Polizeisprecher Torsten Wendt.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor zwielichtigen Anrufen vermeintlicher Vertreter und den eventuell daraus resultierenden Haustürgeschäften. "Geben sie Fremden nie Auskünfte über ihre Abwesenheit oder die der Nachbarn, beziehungsweise über ihre Lebensumstände oder Vermögenswerte", so der Polizeisprecher. Darüber hianus sollte Fremden der Zutritt zur eigenen Wohnung nur nach genauer Prüfung gestattet werden. "Besonders im ländlichen Raum sollten die Bewohner auch tagsüber besonders auf den Verschluss von Hof- und Haustüren achten", so Torsten Wendt. Er rät davon ab, bei Geschäften an der Haustür nichts übereilt und unter Zeitdruck zu unterschreiben. "Niemand sollte sich durch Gerede beeindrucken oder verwirren lassen", erklärt Torsten Wendt.