Ein Lkw-Fahrer hat sich in der Nacht zum Freitag bei der Polizei gemeldet. Er war kurz zuvor uOpfer eines Diebstahls geworden.

Wie die Polizei am Freitagmittag berichtet, hatten sich ein bisher unbekannte Täter Zutritt zur Fahrerkabine des Lkw auf dem Parkplatz Bugkgraben verschafft und – während der Fahrer im Inneren schlief – einen Rucksack, ein Mobiltelefon und Schuhe gestohlen.

Der Fahrer wurde erst durch den Lärm, den das Schließen der Fahrertür verursachte, geweckt, konnte den Täter aber nicht mehr entdecken. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 1000 Euro.

Lkw-Fahrer in Sorge

Bisher hatten es Diebe auf den Parkplätzen vor allem auf die Ladungen der Lkw abgesehen. Die sogenannten Planenschlitzer verschaffte sich mit einem schnellen Schnitt einen Überblick der Ladung und ließen diese dann von hinzugerufenen Kollegen mit Kleintransportern von den Ladeflächen räumen.

Bei Lkw-Fahrern ist die Sorge groß. „LKW-Fahrer sind bei Frachtdiebstählen besonders gefährdet. Bei jedem fünften Vorfall werden Fahrer tätlich angegriffen““, warnt das Landeskriminalamt Niedersachsen. Die dortigen Experten haben Tipps für Fahrer und Speditionen zusammengestellt, wie sie sich gegen die Planenschlitzer schützen können. Denn: „Nicht selten müssen sie um Leib oder Leben bangen.“

Ladungsdiebe schlagen immer häufiger zu Lkw-Fahrer in Sorge vor den Planenschlitzern

Cottbus