| 15:34 Uhr

Stadtverwaltung
Neue Gesichter im Lübbener Rathaus

Lübben. Hauptamtsleiter und bald auch Kämmerer werden für die Stadt gesucht.

In Sachen Personal stehen im Lübbener Rathaus bald größere Veränderungen an. Ausgeschrieben ist die Führungsposition des Hauptamts, das vor mehreren Jahren einer damaligen Umstrukturierung zum Opfer fiel. Nun soll es wieder aufgebaut werden. Daher wird auch eine Person für die Leitungsstelle gesucht. Mit Stand Ende Oktober seien mehr als 20 Bewerbungen eingegangen, informiert Bürgermeister Lars Kolan (SPD), „von denen die eine oder andere auf den ersten Blick auch vielversprechend erscheint“. Die Vorstellungsgespräche sind noch für November vorgesehen. Die Stelle soll Lars Kolan zufolge nach Möglichkeit zum 1. Januar kommendes Jahres besetzt werden.

Im kommenden Sommer könnte dann eine weitere Führungsposition in der Stadtverwaltung ein neues Gesicht bekommen. Zum 1. August nächsten Jahres geht Lutz Gottheiner als Fachbereichsleiter Finanzwesen in den Ruhestand. Die Stelle ist dem Bürgermeister zufolge zum 1. Juni 2018 ausgeschrieben.

Bewegung gibt es auch bei den städtischen Tochtergesellschaften. Hartmut Kohlmann, Geschäftsführer der Lübbener Wohnungsbaugesellschaft (LWG), verabschiedet sich mit dem Beginn des kommenden Jahres. Die Stelle ist bereits ausgeschrieben, die eingegangenen Bewerbungen sind gesichtet. In Abstimmung mit den Mitgliedern des Aufsichtsrates seien sieben Bewerber eingeladen, informiert Lars Kolan weiter. Die Vorstellungsgespräche sollen am Donnerstag kommender Woche stattfinden. Teilnehmen werden daran der gesamte Aufsichtsrat und der Bürgermeister, heißt es aus der Verwaltungsspitze. Bereits Mitte dieser Woche laufen die Vorstellungsgespräche für die Besetzung des neuen Geschäftsführers der Stadt- und Überlandwerke (SÜW, die LR berichtete).

In der Ebene darüber, den Aufsichtsräten, dreht sich derweil das Personalkarussell. Als „Mutter“ der beiden kommunalen Gesellschaften sitzt darin unter anderem die Stadt Lübben, vertreten durch Verwaltungsmitarbeiter und Stadtverordnete. Bauamtsleiter Frank Neumann ist jüngst zum Vorsteher des Wasser- und Bodenverbandes „Nördlicher Spreewald“ gewählt worden und werde sich daher aus dem Aufsichtsrat der Lübbener Wohnungsbaugesellschaft LWG zurückziehen, informiert Bürgermeister Lars Kolan. Er selbst werde daher die Vertretung der Stadt Lübben im LWG-Aufsichtsrat ab kommendem Jahr wahrnehmen. Er dankte darüber hinaus Frank Neumann für seine Arbeit als Aufsichtsrats-Vorsitzender.

Kolans Wechsel hat Folgen. Er werde seine Mitgliedschaft im SÜW-Aufsichtsrat niederlegen. Seinen Platz dort übernimmt Grit Britze aus dem Rechtsamt der Stadtverwaltung. All diese Wechsel vollziehen sich diesen Informationen zufolge zum 1. Januar. Die Entscheidung über die neuen Geschäftsführer der beiden Gesellschafter wird also noch vom bisherigen Aufsichtsrat getroffen.

Doch zurück zur Kernverwaltung der Stadt Lübben: Dort sind aktuell zwei Ausbildungsstellen zu Verwaltungsfachangestellten für das kommende Lehrjahr ausgeschrieben. „Nachdem es der Stadt Lübben im laufenden Ausbildungsjahr nicht gelungen war, einen ausreichend qualifizierten Azubi zu finden und unsere aktuelle Auszubildende, die sich heute eigentlich  im dritten Lehrjahr befunden hätte, aus sehr persönlichen Gründen gekündigt hat, wollen wir durch die frühzeitige Ausschreibung unsere Chance verbessern, geeignete Azubis zu finden“, begründet Lars Kolan. Demnach dürfen sich alle, die mit der Lübbener Verwaltung zu tun haben, schon jetzt daran gewöhnen, dass auch künftig neue Gesichter einziehen werden: „In den kommenden Jahren werden viele Kolleginnen und Kollegen die Verwaltung aus Altersgründen verlassen“, informiert der Bürgermeister, „sodass die Ausbildung eigenen Nachwuchses unerlässlich ist“.