| 16:08 Uhr

Lübben
Parkhaus-Pläne sollen demnächst vorgestellt werden

Über dem Parkplatz am Bahnhof soll ein Parkhaus aufgebaut werden. Das ist zumindest andiskutiert. Demnächst will die Verwaltung die ersten Vorstellungen in einer Beschlussvorlage präsentieren.
Über dem Parkplatz am Bahnhof soll ein Parkhaus aufgebaut werden. Das ist zumindest andiskutiert. Demnächst will die Verwaltung die ersten Vorstellungen in einer Beschlussvorlage präsentieren. FOTO: Ingvil Schirling / LR
Lübben. In Rede steht ein zweistöckiges Gebilde über der Abstell-Fläche neben dem Bahnhof.

Die Pläne für ein Parkhaus in direkter Bahnhofsnähe nehmen offenbar Formen an. Noch ist unklar, wie viel es kosten würde und in welchem Zeitraum es entstehen könnte. Im Bauausschuss hat Fachbereichsleiter Frank Neumann diese Woche informiert, dass in der Verwaltung intensiv daran gearbeitet wird.

Ausgangspunkt ist die Diskussion im vorangegangenen Bauausschuss, in deren Ergebnis ein solches Parkhaus als mittelfristiger Teil einer Lösung für die Parkplatznot am Bahnhof favorisiert wurde.

In Rede stehen zwei Etagen, die in Steckbauweise realisiert werden könnten. Fassaden könnten trotzdem davor angebracht werden. Aktuell sei die Verwaltung dabei, Anhaltspunkte für die möglichen Kosten zusammenzutragen.

Kommenden Monat sollen die Pläne den Abgeordneten vorgetragen werden. Vorgesehen ist dann auch eine Beschlussfassung über die konkrete Form des geplanten Parkhauses. Offen ist noch, wer es betreiben könnte. Es gebe Überlegungen, ob städtische Gesellschaften dafür in Frage kämen.

Neumann ließ allerdings keinen Zweifel daran, dass das Parkhaus eine mittel- und keine kurzfristige Lösung sein könne und dass langfristig zur Lösung des Mangels an Abstellplätzen der Tunnel und die Parkfläche auf dem keilförmigen Gelände auf der anderen Seite des Bahnhofs an der Majoransheide hinzukommen müssen.

(is)