ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Ökumenischer Kreuzweg führt durch Lübbenau

Lübbenau.. Unter dem Motto „Von Angesicht zu Angesicht“ versucht der ökumenische Jugendkreuzweg in diesem Jahr, die Ohnmachtserfahrungen heutiger Menschen mit dem Leiden Jesu zu verbinden. Dazu treffen sich am kommenden Freitag, dem 7. April, evangelische und katholische Jugendliche um 18.

30 Uhr in der katholischen Pfarrkirche in Lübbenau, Straße des Friedens 3 a, um gemeinsam den Kreuzweg zu beten. Das kündigt die Katholische Jugend Lübben an.
„Seit mehr als 30 Jahren verbindet diese besondere Form des Gottesdienstes junge evangelische und katholische Christen in ganz Deutschland“ , heißt es weiter. Schwerpunkt sei die Auseinandersetzung mit dem Leiden, das Jesus Christus vor 2000 Jahren vor seiner Hinrichtung am Kreuz erduldet haben soll.
Gemeinsam bereiten Verantwortliche und Jugendliche aus den evangelischen und katholischen Gemeinden aus Luckau, Lübben und Lübbenau den Gottesdienst vor. „Hierbei sind Texte und Musik im besonderen Maße auf das Lebensgefühl Jugendlicher abgestimmt“ , so die Jugendorganisation in einer schriftlichen Information. Interessierte seien eingeladen. (red/nm)