| 02:47 Uhr

Nudeln selbst gemacht auf alte Weise

Selbst gemacht: Mira (9) aus Lübben rollt Nudelteig aus unter der Anleitung von Burglind Pundrich vom Land- und Erlebnismuseum zu Uckro.
Selbst gemacht: Mira (9) aus Lübben rollt Nudelteig aus unter der Anleitung von Burglind Pundrich vom Land- und Erlebnismuseum zu Uckro. FOTO: I. Hoberg
Lübben. "Wir haben inzwischen schon Stamm-Besucher", sagt Burglind Pundrich vom Land- und Erlebnismuseum zu Uckro. Wie selbst Nudelteig hergestellt wird und daraus ein Eintopf gekocht werden kann, das stand am Dienstag auf dem Programm im Laden in der Breiten Straße 12 im Lübbener Stadtzentrum.

Wenn vor dem Eingang eine Tafel steht, dann wissen Passanten inzwischen, dass wieder eine Vorführ- und Mitmach-Aktion angesagt ist.

Burglind Pundrich hat die nötigen Erfahrungen und die Geduld, traditionelle Haushaltsrezepte anderen zu vermitteln. Auch wenn es moderne Nudelmaschinen gibt, um die Herstellung zu erleichtern, geht es ebenso ganz ohne Technik, wie die Uckroerin weiß. Sie knetet aus Mehl und Eiern den Teig noch mit der Hand, rollt ihn aus und schneidet dann mit dem Messer die Nudeln. Manchmal nutzt sie historische Technik wie eine Wringmaschine, die auch im Ausstellungsraum in der Breiten Straße zu sehen ist und eigentlich das Wasser aus der frischen Wäsche pressen soll.

Inzwischen haben sich andere angeschlossen, die traditionelles Handwerk präsentieren wollen. Eine Schneiderin zeigt ihre Arbeiten, auch das Flechten von Körben ist demnächst geplant.

Wer die Aktion am Dienstag verpasste, hat am 14. März wieder Gelegenheit, beim Nudelnmachen dabei zu sein. Am 21. und 28. März werden wieder Hefeplinsen gebacken und verkostet.