| 02:44 Uhr

Neues Audi-Terminal entsteht am Autohaus Liebsch

Grundsteinlegung für das neue Audi Terminal beim Autohaus Liebsch in Lübben: Michael Schulz, Kamillo Habermann, Lothar Israel und Bauherr Karsten Liebsch beim Versenken der Schatulle (von links). Darin war auch eine aktuelle RUNDSCHAU.
Grundsteinlegung für das neue Audi Terminal beim Autohaus Liebsch in Lübben: Michael Schulz, Kamillo Habermann, Lothar Israel und Bauherr Karsten Liebsch beim Versenken der Schatulle (von links). Darin war auch eine aktuelle RUNDSCHAU. FOTO: K. Habermann
Lübben. Mit einem neuen Audi Terminal werden für die Mitarbeiter des Autohauses Liebsch in Lübben optimale Arbeitsbedingungen geschaffen. "So wollen wir unserer Kundschaft Top-Service bieten", sagt Bauherr Karsten Liebsch zur Grundsteinlegung für das neue Gebäude in der Frankfurter Straße. red/ho

Am Dienstagabend ist eine Kapsel unter anderem mit aktuellen Zeitungen, Münzen und dem Bauplan eingemauert worden.

Mit dem Neubau entstehe der modernste Audi-Terminal und die größte Audi-Gebrauchtwagenfläche zwischen Berlin und Dresden, betont der Geschäftsführer. In der Werkstatt werde moderne Mess- und Diagnosetechnik zur Verfügung stehen, um effizientes Arbeiten und Servicequalität zu gewährleisten.

Es entsteht ein neuer Audi-Betrieb mit 22 Arbeitsplätzen, um für die Herausforderungen durch Digitalisierung und Elektromobilität gerüstet zu sein. Wie Karsten Liebsch informiert, besteht ein großer Teil des Teams aus der Stammbelegschaft sowie kürzlich neu gewonnen Mitarbeitern. "Allerdings zeichnet sich schon heute ab, dass Neueinstellungen von motivierten und engagierten Mitarbeitern nötig werden, um der anhaltend hohen Nachfrage gerecht zu werden", erklärt er.

Weitere Infos unter www.autohaus-liebsch.de .