| 02:51 Uhr

Neuer Beratungstermin für politisch Verfolgte am Dienstag in Lübben

Lübben. Die nächste Sprechstunde mit dem Bürgerberater für Menschen, die in der DDR gelitten haben und/oder durch das ehemalige Ministerium für Staatssicherheit oder SED-Parteiorgane in ihren Rechten verletzt worden sind, findet am Dienstag, 14. April, in Lübben statt. Ingvil Schirling

Zwischen 13 und 17 Uhr können Fragen zur Stasi-Akteneinsicht gestellt werden, zur Suche nach Unterlagen, zur Anerkennung verfolgungsbedingter Gesundheitsschäden und zur Vermittlung von Hilfsangeboten. "Wir möchten auch denjenigen einen Raum geben, die sich mit ihren Erfahrungen in der DDR allein gelassen fühlen beziehungsweise sich mit ihrer Rolle im kommunistischen Herrschaftssystem auseinandersetzen wollen", heißt es in der Ankündigung. Beraten wird weiter zu den Ansprüchen Hinterbliebener von Verfolgten und zur Fristverlängerung bei Rehabilitierung.

Beratungstermin für Stasi-Aufarbeitung, Dienstag, 14. April, 13 bis 17 Uhr, Rathaus Lübben, Raum 207.