ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:50 Uhr

Neue Straße fordert Umsicht von Autofahrern in Lübben

Gefährliche Kreuzung: Für die neue Einmündung der komplett sanierten und leicht verlegten Straße zur Turnhalle Am kleinen Hain gilt die Regel rechts vor links für diejenigen Autofahrer, die auf der Gubener Straße in Richtung Spreeblick unterwegs sind.
Gefährliche Kreuzung: Für die neue Einmündung der komplett sanierten und leicht verlegten Straße zur Turnhalle Am kleinen Hain gilt die Regel rechts vor links für diejenigen Autofahrer, die auf der Gubener Straße in Richtung Spreeblick unterwegs sind. FOTO: Ingvil Schirling
Lübben. Mit einem Schild macht die Lübbener Stadtverwaltung jetzt auf eine Gefahrenkreuzung an der Gubener Straße in Lübben aufmerksam. Die neue Anbindung zur Turnhalle Am kleinen Hain hat Vorfahrt für Autofahrer, die in Richtung Spreeblick auf der Gubener Straße unterwegs sind, aufgrund der bestehenden Rechts-vor-links-Regelung. Ingvil Schirling

Durch die leicht veränderte Straßenführung kann das von der Gubener Straße aus leicht übersehen werden. Daher hatte sich die Stadtverwaltung zu dem Gefahrenkreuzung-Schild entschlossen. "Ein Achtungszeichen war uns zu wenig", begründete Bürgermeister Lars Kolan (SPD) kürzlich. "Wir wussten, dass es Beschwerden geben würde, wenn wir kein Schild aufstellen - und Stimmen, die sagen, man braucht keines, wenn wir eins aufstellen." Unterdessen ist die neue Straße noch namenlos. Benjamin Kaiser schlug in der jüngsten Stadtverordnetenversammlung "Am Hirsewinkel" vor. Einen Beschluss dazu gibt es bisher nicht.