Es war schon kurios, gleich in zwei Nächten hintereinander machten sich Einbrecher in einer Freizeiteinrichtung in Lübben in der Hartmannsdorfer Straße zu schaffen. Am Ostermontag wurde der ersten Einbruch angezeigt. Am Dienstag dann der zweite. Nun hat die Fahndung nach den Tätern einen Erfolg ergeben. Polizeibeamte wurden im Rahmen ihrer Fahndungsmaßnahmen nach den Diebstählen am Dienstag fündig, als sie in der Wohnung eines Beschuldigten Hinweise auf die Beute aus den Einbrüchen in die Lübbener Freizeiteinrichtung feststellten, teilt Polizeisprecher Torsten Wendt mit. „Bei der nachfolgenden Inaugenscheinnahme von Nebenräumen wurde schließlich die komplette Beute aus den zwei angezeigten Diebstählen fest- und sichergestellt.“

Gegen den hinreichend polizeibekannten 25-Jährigen aus der Region wurden nun Ermittlungsverfahren eingeleitet, die von der Kriminalpolizei weitergeführt werden

Was wurde gestohlen?

In der Nacht zu Ostermontag hatten sich die Diebe gewaltsam Zugang zu der Freizeiteinrichtung verschafft und Werkzeuge gestohlen. Der Schaden wurde von der Polizei auf 2500 Euro geschätzt. In der darauffolgenden Nacht hatte es die Täter auf Ausrüstungsgegenstände abgesehen.