Der Wunsch nach dem Wohnungsbrand in der Lübbener Theodor-Fontane-Straße zu helfen, ist groß. Wie Jana Liebermann vom Vereinsvorstand der Kindervereinigung Lübben sei der Spendenaufruf des Vereins bereits vielfach über die sozialen Medien verbreitet worden.
Liebermann ist auch Leiterin der Kita „Gute Laune“. Sie kennt deshalb die Familie schon viele Jahre, in deren Wohnung das Feuer ausbrach, weil alle Kinder der Familie die Kita besuchen oder besuchten. Wenige Tage nach dem Brand habe sie bereits mit der Familie sprechen können und über mögliche Hilfen und Anlaufstellen gesprochen.

Spendenkonto für Brandopfer eingerichtet

Im Zuge dessen entstand der Spendenaufruf, um für die Familie den Neustart möglich zu machen. Neben einer neuen Wohnung, Möbeln werden auch Kleidung für die Kinder benötigt. Die Kindervereinigung Lübben sammelt deshalb Geldspenden, die auf das Konto des Vereins (IBAN: DE45 1809 2684 0403 0219 12) bei der Spreewaldbank Lübben überwiesen werden.
Der Verein kann auf Wunsch auch Spendenquittungen ausstellen. Der Verein werde mit dem Geld die Rechnungen für die Neuanschaffungen direkt bezahlen, so Liebermann. Als Sachspende wird im Moment Kleidung für zwei Jungen in den Größen 116 und 122/128 benötigt.
Weitere Sachspenden würden erst wieder benötigt, wenn die Familie eine neue Wohnung hat. Wie Liebermann mitteilt, seien die Mutter und die drei Kinder vorerst bei Verwandten untergekommen.
Bedauern schwingt mit, als die Vereinsvorsitzende erklärt, dass sich die Kindervereinigung Lübben nur um die betroffenen Kinder kümmern könne. Liebermann weiß sehr wohl, dass auch weitere Familien in dem Aufgang vom Brand betroffen sind. Schwerpunkt des Vereins ist jedoch die Unterstützung von Kindern.