ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:42 Uhr

Gesundheit
MVZ mit zwei Lübbener Praxen ist gestartet

Lübben. Zu Monatsbeginn ist das Medizinische Versorgungszentrum des Carl-Thiem-Klinikums Cottbus (CTK) in Lübben offiziell gestartet. Im Rahmen einer Praxisnachfolge haben Dr. Claudina Zech (Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe) und Dr. med.

Wolfgang Zech (Facharzt für HNO) ihre Praxen in das MVZ des CTK eingebracht. Die beiden Ärzte werden MVZ so lange zur Verfügung stehen, bis jeweils ein geeigneter Nachfolger seine Tätigkeit aufnimmt, heißt es in einer Pressemitteilung des CTK.

Die Praxen bleiben an der Bergstraße 27. Für die Patienten werde sich vorerst nichts ändern: Eine gute und wohnortnahe Versorgung ambulant im MVZ des CTK und stationär im Klinikum Dahme-Spreewald sei damit gewährleistet.

Götz Brodermann, und Michael Kabiersch als Geschäftsführer der beiden Kliniken betonen, dass die Zusammenarbeit mit der Spreewaldklinik Lübben und dem Achenbach-Krankenhaus Königs Wusterhausen fortgeführt und weiter ausgebaut werden soll, heißt es weiter. Dass statt des Klinikums LDS das CTK den Zuschlag für das MVZ bekommen hatte, hatte für Aufsehen gesorgt und war erst kürzlich auf Kreisebene auch sehr kritisch diskutiert worden.

(red/is)