(red/kkz) Menschen für das Singen begeistern will das Programm „Sing4Fun“. Ins Deutsche übersetzt bedeutet der Titel: Singen zum Spaß. Am kommenden Freitag, 1. November, findet die im Oktober gestartete Aktion zum ersten Mal in Lübben statt. Treffpunkt ist 18.30 Uhr der Wappensaal des Schlosses (Ernst-von-Houwald-Damm 14).

Mitmachen könne jeder, so Dörthe Ziemer vom Sängerkreis Königs Wusterhausen. Die Liedtexte bekannter Rock-und Popsongs in Deutsch und Englisch werden an die Wand projiziert, dazu spielen Klaus Sedl (Piano) und Matthias Lev (Schlagzeug) live und schon geht es los mit dem Singen.

Zwischendurch stellt sich der Lübbener Männerchor „Liedertafel 1827“ vor. Ansonsten gilt bei Sing4Fun: Singen nach Wunsch. Die beiden Musiker sind in allen Genres – von Rock und Pop über Schlager, Gospel bis hin zum Volkslied – zu Hause. Als Interessenvertreter von 16 Chören im Landkreis und darüber hinaus will der Sängerkreis Königs Wusterhausen mit dem Projekt „Sing4Fun im Landkreis Dahme-Spreewald“ mehr Menschen für das Singen begeistern, sie in lockerer Atmosphäre zusammenbringen und neue Sänger werben.

Sing4Fun wird vom Landkreis Dahme-Spreewald und weiteren Geldgebern finanziell unterstützt. Vor Ort engagieren sich die jeweiligen Chöre und Gemeinden und stellen beispielsweise Veranstaltungsräume bereit. Für die Deckung weiterer Unkosten wird am Singeabend ein Teilnahmebeitrag in Höhe eines symbolischen „Sänger-Euros“ erhoben.

Weitere Termine im südlichen Landkreis sind in Lübben am 7. Februar 2020 im Wappensaal sowie beim Kreis-Chorfest am 6. Juni 2020 auf dem Lübbener Marktplatz geplant. Nach Straupitz kommen der Pianist Klaus Sedl (Piano) und Schlagzeuger Matthias Lev am Freitag, 8. November, und am 14. Februar 2020. Gesungen wird dann im Gasthaus „Zur Byttna“ (Cottbuser Straße 28) in Straupitz. In Straupitz wird die Aktion neben den Sängern des Männerchores und dem Heimat- und Fremdenverkehrsverein Straupitz unterstützt. Dank der Förderung durch den LDS-Landkreis soll es bei einem Euro Eintritt bleiben.