ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:45 Uhr

Musikalisches Feuerwerk zum Auftakt

Der Tenor Joseph Schnurr, die Mezzosopranistin Marie Giroux sowie die Pianistin Ilze Korodi begeisterten das Publikum am Samstagabend im Lübbener Wappensaal.
Der Tenor Joseph Schnurr, die Mezzosopranistin Marie Giroux sowie die Pianistin Ilze Korodi begeisterten das Publikum am Samstagabend im Lübbener Wappensaal. FOTO: A. Staindl/asd1
Lübben. Das Neujahrskonzert "Champagnerlaune im Schloss Lübben" am Samstagabend im Wappensaal war ein gelungener Auftakt in eine Reihe attraktiver Veranstaltungen in diesem Jahr in Lübbens guter Stube. Die Mezzosopranistin Marie Giroux, der Tenor Joseph Schnurr und die Pianistin Ilze Korodi haben für ein musikalisches Feuerwerk gesorgt. Andreas Staindl

Das Neujahrskonzert war klasse. Gesang in derart hoher Qualität erwartet man eigentlich eher in großen Konzertsälen. Marie Giroux und Joseph Schnurr haben bestens ausgebildete Stimmen. Mit denen verzückten sie auch das Publikum am Samstagabend in Lübben.

Diejenigen, die das Neujahrkonzert miterlebt haben, waren begeistert. Der lautstarke und langanhaltende Beifall am Ende des Konzerts war bester Beweis. Ohne Zugabe ließ man die Künstler nicht gehen. Umso unverständlicher, dass die Plätze im Wappensaal längst nicht ausverkauft waren. Etwa noch mal so viele Besucher hätten Platz gehabt.

Die Veranstaltung selbst war eines Neujahrskonzerts würdig. "Wir werden ihre Ohren verwöhnen", hatte Marie Giroux angekündigt. Sie versprach nicht zu viel. Mit ihrem Charme und französischen Akzent hatte sie das Publikum schnell auf ihrer Seite.

Um den Finger gewickelt

Auch der Tenor Joseph Schnurr sang sich schon mit den ersten Tönen in die Herzen der Zuhörer, vor allem natürlich der Frauen. Man traut diesem körperlich kleineren Mann diese kräftigen Töne nicht unbedingt zu. Und doch beherrscht der kanadische Sänger sein Handwerk perfekt. Er versteht es zudem ausgezeichnet, die Gefühle der Besucher anzusprechen. Joseph Schnurr zog auch singend durch die Zuschauerreihen, sehr zur Freude vor allem der weiblichen Gäste. Später tat es Marie Giroux ihm nach. Sie wickelte die Herren musikalisch um den Finger.

Das Neujahrkonzert als Ohren- und Augenschmaus. Als unterhaltsamen Abend ohnehin. Dafür sorgte auch Ilze Korodi am Klavier. Mal hielt sie sich mit leisen Tönen gekonnt im Hintergrund - immer dann, wenn die Mezzosopranistin und der Tenor einzeln oder im Duett sangen, dann wieder bewies sie ihr hohes musikalisches Können als Solistin. Das Publikum spürte das Besondere ihres Spiels und bedachte auch sie mit reichlich Beifall.

Das Trio brannte ein festliches, musikalisches Feuerwerk im Wappensaal ab. Sein Repertoire reichte von Klassik bis Musical. Bekannte Melodien erklangen. Das Publikum durfte bei der Auswahl einiger Lieder mitbestimmen. Und ganz nebenbei, dafür aber nicht weniger amüsant, wurden die Besucher in Traditionen und Bräuche zu Silvester in anderen Ländern eingeweiht.

Eigenartige Bräuche

Es gibt schon komische Bräuche, von denen Marie Giroux berichtete. In Dänemark springen die Leute zum Jahreswechsel vom Schrank und zerschlagen das Geschirr. In Italien ziehen sie rote Spitzenunterwäsche an. In Spanien wird mit jedem Glockenschlag eine Traube verspeist. Und in Deutschland wünscht man einen guten Rutsch sowie Hals- und Beinbruch.

Die Sängerin gab einen amüsanten Einblick in die zahlreichen Sitten und Bräuche an Silvester und Neujahr rund um die Welt. Schon das war feinste Unterhaltung, die von den beiden starken Stimmen und dem einfühlsamen Spiel am Klavier weiter gesteigert wurde. Mit einem Titel aus dem "Weißen Rössl" wollten sich die Künstler eigentlich verabschieden. Doch das Publikum wollte mehr. Zwei Zu gaben gab es. Und offensichtlich hatten auch die Akteure auf der Bühne viel Spaß im Wappensaal. Sie legten freiwillig noch einen "Rausschmeißer" nach. Die Besucher nahmen dankend an.

Zum Thema:
Zwei weitere Veranstaltungen stehen in der kalten Jahreszeit im Lübbener Wappensaal noch an. Am 11. Februar wird zum Kabarett "Dummerland oder was weiß ich denn" eingeladen. Der Kabarettist Lothar Bölck ist dann in Lübbens guter Stube zu Gast. Am 11. März steigt dort die Comedyshow der Extraklasse "Euch wird' ich helfen" mit Bernd Kreissl. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Karten über Telefon 03546 3090.