Das Ensemble wird russisch-orthodoxe Kirchengesänge ebenso zu Gehör bringen wie Volksweisen und Balladen, kündigt der Konzertveranstalter an. Bekannte Titel wie „Abendglocken“ oder „Stenka Rasin“ sollen erklingen. Chor- und Sologesang werden abwechseln.
Ziel der „Maxim Kowalew Don Kosaken“ sei es, das musikalische Erbe der Kosaken in Westeuropa und Skandinavien auf technisch hervorragendem Niveau wieder aufleben zu lassen, heißt es in der Ankündigung. Das Konzert in Krugau beginnt um 19 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf in Krugau im evangelischen Pfarramt (Tel. 035471/427) und im Lebensmittelgeschäft Dillan (Tel. 035471/497) sowie in der Groß Leuthener Gärtnerei John (Tel. 035471/678).
RUNDSCHAU-Leser können Freikarten für das Konzert der „Maxim Kowalew Don Kosaken“ gewinnen. Viermal zwei Freikarten werden unter jenen verlost, die am Freitag, dem 25. November, zwischen 10 und 10.30 Uhr unter Tel. 01801/22 22 40 anrufen. Die Karten werden dann für die Gewinner an der Abendkasse hinterlegt. (red/dh)