ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Mit „schnatternden Enten“ und „scheuen Rehen“ unterwegs

Lübben.. Die Schüler der Klassen 5a und 5b der 2. Grundschule Lübben nahmen kürzlich an den Waldjugendspielen in der Waldschule Börnichen zwischen Lübben und Schlepzig teil. Darüber schreiben sie:


Wir durften einen großartig vorbereiteten Tag in der Waldschule erleben. An elf verschiedenen Stationen mussten wir unser Wissen unter Beweis stellen. Die Fragen waren sehr umfangreich und vielfältig, und man konnte auf Kenntnisse aus dem Sachkundeunterricht der vierten Klasse zurückgreifen, aber auch viel Neues hinzulernen.
Es herrschte eine tolle Wettkampfstimmung, denn wir arbeiteten in Gruppen. Das Los entschied, wer zum Beispiel zur Gruppe „Schnatternde Ente“ , „Stolzer Fasan“ oder „Scheues Reh“ gehörte. Jede Gruppe wollte die Waldjugendspiele gewinnen, und Teamarbeit war gefragt.
Trotz des schlechten Wetters bewältigten die Teams alle Stationen gut, und es machte uns allen viel Spaß.
Als wir nach etwa drei Stunden durchnässt das Ziel erreichten, konnten wir uns am Lagerfeuer aufwärmen und leckere Grillwürste genießen. Auf die abschließende Siegerehrung warteten wir mit großer Spannung.
Für die Besten gab es kleine Preise und für jeden Teilnehmer eine Urkunde.
Die Mitarbeiter der Waldschule und ihre fleißigen Helfer aus dem Forstamt und der Oberförsterei Börnichen gaben sich in der Vorbereitung und Durchführung sehr viel Mühe, so dass wir uns gern an diesen Tag erinnern und sicherlich im neuen Schuljahr noch einmal den Weg zu ihnen finden werden.