| 02:42 Uhr

Mit dem Kurator auf Kunst-Tour

Das "Gefüge" von Albrecht Fersch ist eine der Aquamediale-Arbeiten.
Das "Gefüge" von Albrecht Fersch ist eine der Aquamediale-Arbeiten. FOTO: is
Lübben. Sie müssen ja nicht gleich campen, wenn Sie, liebe Leser, zu diesem Treff am Donnerstag, 17. August, 10 Uhr, auf dem Caravanstellplatz auf der Altdöberner Seite des Gräbendorfer Sees kommen. Ingvil Schirling

Kurator Harald Larisch wird die Teilnehmer per Kahn zu den 15 Arbeiten von 16 Künstlern geleiten, die dieses Jahr an den Ufern der Spree zu sehen sind. Die Kosten für die Kahnfahrt sind selbst zu tragen, die Führung ist kostenfrei.

Beginn ist um 10 Uhr am Hafen 1.

Die Aquamediale ist ein Kunstfestival und Teil des Kunstraums Spreewald. Titel der zwölften Ausgabe ist "Glaube Liebe Hoffnung". Angelehnt ans Lutherjahr haben die 16 Künstler ihre Gedanken dazu in inspirierende, teils auch sehr kritische Installationen umgesetzt. Umweltzerstörung und der verschwenderische Umgang mit Energie spielen ebenso eine Rolle wie das Scheitern von Kommunikation oder hoffnungsvoller Tanz.