ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:25 Uhr

Michal Markuszewski an der Orgel in Deutscher Kirche

Vetschau. Das Orgelfestival „Mixtur im Bass – Konzerte an historischen Orgeln der Niederlausitz“ mit insgesamt 15 Konzerten macht am Sonntag, 8. August, erstmals in Vetschau Station. Hannelore Kuschy

Der junge polnische Organist Michal Markuszewski (Archivfoto: Bönisch) aus Warschau wird an der Orgel in der Deutschen Kirche zu erleben sein. Der Preisträger internationaler Orgelwettbewerbe beschäftigt sich auch mit der Restaurierung von Orgeln der Werkstatt Schlag & Söhne in Polen, so Rudolf Bönisch von der AG Orgellandschaft Niederlausitz.

Der Berliner Jürgen Schlag, der sich um die Restaurierung der Orgel in der Wendischen Kirche Vetschau verdient gemacht hat, ist der Enkel des Orgelbauers Schlag der Firma Schlag & Söhne, die das Instrument in der deutschen Kirche eingebaut hatte. Die restaurierte Kaltschmidt-Orgel in der Wendischen Kirche erklang 2009 nach vielen Jahrzehnten erstmals wieder im Konzert. Eine Stunde vor Konzertbeginn am Sonntag können sich Besucher Orgel und Kirche anschauen. Auch das Klangbild der Kaltschmidt-Orgel in der Wendischen Kirche wird vorgestellt.

.

Konzertbeginn ist 17 Uhr, Orgel- und Kirchenführung ab 16 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird am Ausgang gebeten. Mehr Informationen im Internet unter www.orgelklang.de.